Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/franzi-in-berlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Blog is schon da und ich noch nicht weg

So liebe Leute...

bald gehts los, am Samstag ist es soweit. Das Blog hab ich jetzt auch eingerichtet, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich Zeit habe, regelmäßig was zu schreiben und ob das mit dem Internet auch so alles klappt.

Ich habe morgen meine letzte Sprechstunde bei meinem Magister-Professor, bevor ich nach Berlin gehe und er ein Semester nach Oxford verschwindet. Ich hoffe, es wird nicht allzu schlimm. Hab immer einen riesen Respekt vor ihm.

Meine Liste, mit Sachen, die ich alle mitnehmen muss, liegt auch schon vor mir. Sie ist fast 2 Seiten lang und ich denke, ich weiß, warum ich den großen Koffer aus der Amerika-Zeit mitnehme. Der liegt schon aufnahmebereit im Zimmer.

Ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich seeehr auf die zwei Wochen in Berlin. Endlich werd ich da mal alles ansehen können. Nur schade, dass ich euch alle nicht mitnehmen kann, mit Freunden würde es 5x soviel Spass machen. Aber Berlin ist sicher mehr als nur eine Reise wert, dann kann man vieles auch noch ein andermal nachholen. Wer weiß, vielleicht lern ich ja auch neue Freunde kennen. Meine Mitbewohnerin Andrea klang am Telefon schon mal ganz nett...

Werde jetzt hier mal ein bisschen Ordnung machen und alles für die Sprechstunde morgen vorbereiten.

Viele Grüße und Küsse (noch aus dem langweiligen Neuss)

Franziska

 

20.9.07 20:22


letzte vorbereitungen sind abgeschlossen

ok, morgen gehts los...

7 uhr aufstehen, duschen, restlichen kram packen und dann bin ich weg

fast alles auf der liste ist schon eingepackt, viel zu viel im koffer... braucht man echt 5 hosen für zwei wochen, in denen man hauptsächlich im archiv sitzt? keine ahnung, aber sie liegen jetzt ganz unten, da wühl ich nicht noch mal drin rum.

jetzt gehts ab zum hasen ins bett...

bis bald, dann nicht mehr aus dem langweiligen neuss, sondern aus dem super-berlin! 

21.9.07 22:01


puh, angekommen

ich bin daaaaa!

wohung schön, sehr schön, andrea super nett, hund auch lieb, gegend ideal zum einkaufen und alles andere, internet funzt prima und telefonieren kann ich auch umsonst ins deutsche festnetz. ich sag nur: wun-der-bar!

waren ca um halb 4 in der horst-kohl-straße und haben koffer und co hochgebracht... dann haben mein vater und ich ein wenig die gegend erkundet. alle einkaufsmöglichkeiten keine 2 min. entfernt, ebenso die nächste bushaltestelle.

mit andrea habe ich mich schon sehr nett unterhalten, ebenso mein vater. wir sind heute abend zusammen nach oranienburg gefahren und haben mexikanisch gegessen (scharf, aber lecker). dann sind wir da noch ein bisschen rumgelaufen und ich war in den hackischen höfen.

blöd ist nur, dass meine fotocamera nicht funktioniert, die akkus sind im arsch... das teil ist extrem alt, eine der ersten digitalcameras. ich spiele ernsthaft mit dem gedanken, am montag abend in den nächsten saturn zu gehen (ist ganz nah) und mir eine neue für 150€ zu kaufen. was meint ihr? der aufenthalt ist doch zu schade, um ihn mit mittelmäßigen fotos (oder gar keinen) zu beenden, oder?

so, ich hab bestimmt noch nicht alles bereichtet, aber zu mehr bin ich jetzt zu platt.

achja, eins noch. auf der fahrt hierher haben wir noch an einem ddr-grenzposten gehalten (marienborn oder so) war schon sehr beeindruckend und beklemmend da.

so, ich werde jetzt langsam in richting bettchen wandern. muss das ganze neue erstmal aufnehmen

achja, noch eins... wir sind schon mal zum bundesarchiv gefahren, nur um mal zu gucken. papa ist dann dirkt auf den hof drauf gefahren, die schranke war ja offen... da kommt wild gestikulierend ein männlein hinter uns her und sagt, dass man hier nicht einfach so reinfahren kann, da muss man sich anmelden und außerdem hätten sie geschlossen! naja, er war nur mittel-wütend und dann doch noch ganz nett... mal sehen, ob er montag morgen auch an der pforte sitzt

jetzt aber:

ik bin in bett (ka, ob das so richtig ist, hier berlinert keiner so wirklich, leider)

22.9.07 23:46


klimaumstellung?

so, erstmal genug berlin für heute...

ich bin so fertig und dabei hab ich gar nicht viel gemacht heute. papa sagt, das läge an dem kontinentalen klima hier, dass ich nicht gewohnt bin. naja, egal, ich könnte mich jedenfalls sofort ins bett schmeißen.

letzte nacht hab ich auch nicht sooo gut geschlafen. bin öfter aufgewacht und konnte nicht wieder einschlafen.

heute morgen war ich mit papa in potsdam im schloss sans souci. sehr sehr hübsch da, vor allem bei dem wetter. so viel blauen himmel und strahlende sonne hatten wir diesen sommer ja fast nie.

mittags waren wir dann wieder in berlin. papa hat mich ins hansa-viertel gefahren und hat sich dann auf den weg wieder nach neuss gemacht. ich hab mich auf ein schiff gesetzt und eine riesen-spree-tour mitgemacht. wir waren bestimmt 4 stunden unterwegs. so alleine war das echt nicht so schön, außerdem hatte ich meine sonnenbrille vergessen und AUCH keine camera dabei. aber viel gesehen hab ich trotzdem und nen kleinen sonnenbrand obendrauf im gesicht.

mit dem berliner bussen und bahnen komm ich ganz gut zurecht, auch nicht komplizierter als in düsseldorf, köln, chicago oder new york

ich hab jetzt hier auch eine festnetznummer, wo man anrufen kann: 03068089254. werde wahrscheinlich abends zu hause sein und bis ca halb 10 kann man noch anrufen, danach weiß ich nicht so genau, andrea ist lehrerin und steht immer um 7 auf, ka, wie früh sie ins bett geht.

ich wollte euch noch für euren lieben kommentare und gästebucheinträge bedanken ich finds schön, dass ihr so ein bisschen mit mir in berlin seid. heute auf dem boot wars schon ziemlich einsam.

so, ich denke, ich bin fertig für heute. morgen gehts dann richtig los. hab rausgefunden, dass das mit dem bus doch nur 26 min dauert und ich nur einmal umsteigen muss. das werd ich dann morgen mal ausprobieren.

 ich knuddel euch!

 

23.9.07 20:14


FUCK

so ein scheißdreck!!!!!!

ich hab jetzt bestimmt ne halbe stunde an nem blogeintrag gesessen, mir richtig viel mühe gegeben und dann war ich zu lange inaktiv und wurde automatisch rausgeschmissen und mein text ist futsch. scheiße scheiße scheiße...

ob ich heite noch mal neu schreibe, überlege ich mir, wenn ich mich abgeregt hab!

 

24.9.07 22:52


bundesarchivtag 1 UND 2

jetzt schreib ich erst mal vor und speicher alle drei sekunden zwischen. nicht, dass mir heute meine darstellung von bundesarchiv tag 1 UND 2 verloren geht.

o-kay,

gestern war ich also zum ersten mal im bundesarchiv.

da wollte ich alles richtig machen und hab erst mal ne halbe stunde verschlafen. naja, aber da ich ja immer sehr großzügig plane, hat alles noch so geklappt wie ich es vorgesehen hatte. pünktlich um viertel nach 8 war ich dann da.

das archiv ist auf em gelände einer ehemaligen ss-kaserne, wenn mein prof. mir keinen schmu erzählt hat. heikel heikel, würd ich sagen. aber nur die architektur erinnert ein bisschen daran. die atmosphäre im benutzersaa, da wo ich die meiste zeit bin, ist sehr angenehm, heller großer raum, mit blümchen und vielen fenstern mit grüner aussicht.

die leute da sind alle super nett. darüber bin ich in berlin echt erstaunt, ich hab hier noch keinen richtig unfreundlichen menschen getroffen. und ich hab viele menschen angequatscht. nicht nur im archiv (da hatte ich natürlich ne menge fragen) auch auf der straße, wenn ich trotz 4maligen drehen des stadtplans um 360 Grad den weg nicht gefunden hab. die busfahrer sind auch der hammer, die halten sogar noch mal an, wenn die schon angefahren sind und die sehen, dass noch jemand angerannt kommt. sehr nett.

so, dann war ich also im archiv. meine akten konnte ich mir dann geben lassen. hab erst die eine hälfte bekommen, das waren 2 ca 40cm hohe mappen mit aktenzeugs drin. das hab ich dann durchgearbeitet, d.h. das entsprechende dokument in der akte gesucht und abgeschrieben. zum glück hab ich mir schon vorher aus dem internet alle wichtigen daten zu den signaturen rausgeschreiben, so musste ich meistens nicht lange suchen. aber zwischendurch wars trotzdem manchmal ganz schön knifflig.

die informationen daraus waren allerdings ein flop. zwar wars schon zum thema, aber immer nur so kurze notizen, wie: das sekretariat des ZK der SED beschließt die vorlage xy anzunehmen (Anlage 2). und die Anlage war dann öfter mal nicht da. Und wirklich zur Beerdigung und zur Trauerfeier war da auch nichts. naja, ich hatte ja noch mal die gleich menge akten vor mir und daher grund zur hoffnung.

Um kurz nach 4 hab ich dann feierabend gemacht und bin nach hause, auf dem weg noch schnell was eingekauft, alles abgeladen und dann schnell wieder los. ich bin zur schloßstraße hier in steglitz gefahren. die hatte ich samstag schon gesehen. und sie hat tatsächlich düsseldorfer ausmaße. Saturn und Mediamarkt auf einer straße, fast nachbarn. ich hab mich dann für mediamarkt entschieden und nenne jetzt stolz eine pentax optio m40 mein eigen. vielleicht schaffe ich es, ein paar bilder, die ich hier im zimmer gemacht habe, ins blog zu stellen.

oh mann, ich hab so schlimme rückenschmerzen grade . die stühle im archiv sind ganz ok, aber den ganzen tag sitzen ist eben nicht so toll und der schreibtsich stuhl in meinem zimmer ist so rückenschonend geformt, dass er auch schon wieder schmerzen verursacht. hab mir jetzt mal einen alten kopbsessel an den lappi gestellt, so gehts schon was besser. wahrscheinlich hab ich einfach zu kurze beine. vom schreibtischstuhl komm ich nur knapp mit den füßen an die erde. das klo ist hier auch so blöde hoch.

ok, wo war ich? achja, die cam. ich bin dann nach meinem einkauf noch was über diese einkaufsstraße gegangen, die mich schon beeindruckt hat, besondes, weil steglitz nur ein bezirk von berlin ist.

stella, rate mal was ich hier in berlin, in steglitz, auf der schloßstraße, keine 15 min von meiner wohung entfernt gesehen hab? jaaa, ein leibhaftiges Dunki'n Donuts!!!!  leider macht es alleine nicht wirklich spaß, sich je ein 6er pack reinzuziehen, daher bin ich erstmal dran vorbei gegangen. aber dabei bleibts bestimmt nicht!

achja essen. im archiv gibts ne kantine, da kann man günstig was warmes bekommen. gestern hatte ich eine pilzpfanne. die war pfui, leider. ich hätte doch besser nach florians devise handeln sollen und immer, wenn es cordon blue gibt, auch cordon blue essen. aber da stand "formfleisch" drunter und da ich nicht weiß, was das ist, wollte ich lieber vegetarisch bleiben. die alternative, kaninchenkeule, sagte mir auch nicht zu. heute hatte ich dann kartoffelsuppe. die war besser als das pilzzeug, aber auch nicht der renner. vor mir in der schlange standen bestimmt 5 leute und alle haben was ganz seltsames gegessen: 2 harte eier auf ner großen portion kartoffelbrei mit ner senfsoße... eklig, oder? aber 3/4 der leute in der kantine haben das genommen. komische berliner...

ok, gestern abend war dann nicht mehr viel. ich hab noch sehr nett mit andra "geschnattert" wie sie immer sagt. wir verstehen uns gut und haben auch viele gemeinsamkeiten.

nur noch florians info, dass er sich beim sport die hand verletzt hat und schmerzen hat. ich hab ihm gesagt, er soll ins krankenhaus, hat er dann auch gemacht. die ärztin war unfähig und hat nix gesehen. zumindest hat sie zugegeben, dass sie nix kann und den oberarzt heute morgen drüber gucken lassen. der hat dann was gesehen. flo hat den daumen gebrochen, da wo es ganz schlecht heilt. blöd blöd blöd sowas... und ich bin nicht da naja, er ist ganz guter dinge, weil er sich über den ersen gips seines lebens freut, das beruhigt mich dann doch.

aber das mit dem bruch hab ich erst heute abend erfahren.

ich saß nämlich heute - welch überraschung - wieder im archiv.  diesmal war ich schon um 8 da. ich hab mir dann die restlichen akten geben lassen, bzw. erstmal nur einen stapel davon. der war ganz doof, waren im prinzip nur wiederholungen von dem kram, den ich schon gemacht ´hatte. ich hab mich dann bis um halb 1 damit rumgequält und bin dann die besagte kartoffelsuppe essen gegangen. in der kantine saß ich dann an einem tisch mit einem archiv-mitarbeiter, der mich schon von meiner dauer-fragerei her kannte. hab ganz nett mit ihm gelabert, aber bisschen freak ist der auch. aber besser als nichts und gar niemanden zum reden zu haben.

dann hab ich den rest des stapels noch fertig gemacht. zwischendurch lecker schoko-cappuchino getrunken (gibt da nen netten aufenthaltsraum mit großem kaffeeautomaten und snack&getränke-automaten)

ja und dann kam endlich das interessante. im letzten aktenstapel hab ich jetzt gefunden, was ich suchte. bis ich das alles abgeschrieben hab, dauert es bestimmt ne weile. kopieren kann man zwar, aber ich wills auf wichtiges beschränken, die schweine wollen 40 cent für eine kopie und die muss ich dann in auftrag geben und bekomme sie 3 wochen später zugeschickt. blöd sowas. abfotografieren darf man auch nicht (mit meiner super-pentax wär das ein leichtes). und genau hier bekam ich dann auch ein riesen-problem, im wahrsten sinne des wortes.

mir wurde dann nämlich eine "akte" gegeben, die ca 80x40cm groß und bestimmt 12kg schwer war. ein dickes buch, in dem viele für mich interessante zeitungsartikel eingeklebt waren. dumm nur, dass man aus dem monster nicht scannen noch kopieren kann. ich könnte die texte und fotos abfotographieren lassen, das kostet dann aber 8 euro pro foto. hallo? naja, in den anderen akten hab ich auch handlichere zeitungsformate gefunden, ich denke, damit komm ich aus.

hab heute dann noch viel organsatorischen kram gemacht, meine notizen geordnet, so dass ich alles auch wiederfinde. das hat ziemlich lang gedauert und fertig binh ich ach noch nicht. um 20 vor 7 stellte ich fest, dass die gar nicht bis 8 aufhaben und musse hektisch zusammen packen.

endlich dann zu hause hab ich noch schnell geduscht und was gegessen und jetzt sitz ich hier und freue mich, dass mein text noch da ist.

hab ja ganz schön viel geschrieben. ich hoffe, ich langweile euch nicht und wenn doch, kann ich auch nicht ändern. so langweilig isses vorerst noch hier. wenn ich mich beeile, dann bin ich bis freitag fertig und kann das we und die nächste woche ganz für berlin nutzen.

ich fühle mich nämlich super wohl hier. die stadt gefällt mir sehr. und es ist zumindest hier im bezirk ganz heimelig

den ganzen kram les ich jetzt nicht noch mal durch, die tippfehler seien mir verziehen.

ich versuch das jetzt mal mit den fotos und dann werd ich meinen rücken mal was ruhe gönnen.

hoffentlich geht es euch allen gut! hier sind so viele neue eindrücke, dass ich irgendwie aus den augen verloren hab, was bei euch grade so alles "abgeht". Aber ich denke viel an meine Freunde und wünschte, ihr wärt alle hier. das wär eine "mords gaudi"

viele grüße und küsse!

ps: liebe ines, ich hab rausgefunden, dass man als student schon für 8€ nach rostock, bzw berlin kommt. das ist ja super günstig... also wenn du zeit hast, können wir uns seeehr gerne treffen. vielleicht hast du als professionelle reiseleiterin ja lust, mit deine lieblingsstellen in berlin zu zeigen? hab ja bis auf die sachen am wochenende noch gar nichts gesehen! ich knuddel dich und hab dich lieb!

25.9.07 23:05


fotos

funzt nich mit den bildern, sorry

25.9.07 23:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung