Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/franzi-in-berlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





und wieder ein tag mit akten...

heute morgen hab ich zum erstmal mit micro-rich gearbeitet. war ganz lustig, ging auch gut vorran.

mittags dann wieder kantine. es wird und wird nich besser mit dem essen da. ich bin ja normalerweise ein mensch, der den teller immer leer isst (was nicht unbdeingt gut ist, man sollte aufhören, wenn man satt ist) heute hab ich mich nicht überwinden könne, alles zu essen. das leckerste an dem zigeuner-schnitzel mit pommes und krautsalat war letzteres und der war bestimmt von der metro aus dem eimer... aber da es mir gut tut, einmal am tag ein bisschen übers gelände zu laufen und auch was warmes zu essen, werd ich weiter hin gehen.

nachmittags war dann DIE akte dran, die quasi schon so heißt wie mein magisterarbeitsthema. davon hab ich jede menge abgeschrieben. mit der ersten hälfte (ca 60 blätter) hab ich dann den ganzen nachmittag verbracht, morgen dann die 2. hälfte. und dann noch die zeitungsausschnitte. und es gibt wohl noch nen film. mal sehen, was ich da so alles finde.

hier ist mal ein kleiner auszug meiner arbeit:

das ist nicht so informativ:

Aus: DY 30/ 4633 Folie 26

Datum: 7.9.60

Betrifft: Vorschläge zur besonderen Ehrung des Verstorbenen

Das Sekretariat des ZK wird beauftragt, bis Donnerstag abend Vorschläge zur besonderen Ehrung des Verstorbenen zu unterbreiten. Zum Beispiel:

Umbenennung der Stadt Guben in Wilhelm-Pieck-Stadt;

Errichtung eines Denkmals in Berlin

Stiftung zur Förderung junger Ingenieure, Künstler usw. aus der Arbeiterklasse.

 

Aus: DY 30/ 4633 Folie 27

Datum: 7.9.60

Betrifft: Schreiben einer Brigade

Die Durchführung des vorgeschlagenen Wilhelm-Pieck-Aufgebots der Brigade .... wird nicht als zweckmäßig erachtet.

An die Brigade ist ein Dankschreiben für ihre Anregung zu reichten.

Die zuständige Bezirksleitung wird beauftragt, mit der Brigade zu sprechen und ihr zu erklären, daß die Aufgaben, die das 9. Plenum stellt, gegenwärtig ein solches Aufgebot nicht zulassen.

 

(Vermerk: erledigt nach Rücksprache mir Gen. Ulbricht durch die zuständige Abteilung – daher nicht Name der Brigade und BL bekannt)

 

Aus: DY 30/ 4633 Folie 33

Datum: 9.9.60

Betrifft: Vorschläge zur Ehrung des Genossen Wilhelm Pieck

Die Vorschläge werden als Grundlage angenommen und sind entsprechend der Diskussion zu überarbeiten und dem Plenum des Zentralkomitees zur Beschlußfassung vorzulegen.

(Anlage Nr. 3)

 

dafür ist das hier seeehr informativ:

Folie 60-63

Plan für den Staatsakt zur feierlichen Urnenbeisetzung des Genossen Wilhelm Pieck

Die feierliche Urnenbeisetzung erfolgt am Freitag, dem 23. September 1960, 16 Uhr, auf der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde.

Die Urne des Präsidenten wird beigesetzt vor dem Mahnmal neben den Grabplatten von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg.

Die Grabplatten von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg werden vorher so seitlich gerückt, daß Platz für die Urnenplatte für Genossen Wilhelm Pieck geschaffen wird.

Die aus Rochlitzer Porphyr geschnittene Platte trägt eine Bronzetafel mit der Inschrift:: Wilhelm Pieck, gestorben 7. September 1960.

Der Staatsakt findet unter Beteiligung der Berliner Bevölkerung statt. Abordnungen der Betriebe, Verwaltungen usw. bilden Spalier in der Gudrunstraße bis zum Friedhof, auf dem Friedhof, im Rondell der Gedenkstätte und vor der Gedenkstätte (insgesamt 15-20.000 Berliner).

Die Trauerfeier wird durch Lautsprecher auf dem Friedhof und die Gudrunstraße übertragen. Rundfunk und Fernsehen machen Direktübertragungen

naja... und ansonsten war heute nicht viel. bin ständig rumgelaufen, weil ich rückenschmerzen hab. war bestimmt je 5 mal auf dem klo, oder was trinken, oder was essen, nur, um nicht sitzen zu müssen.

ich mach schon ein paar rückenübungen, aber 10 stunden sitzen sind eben 10 stunden sitzen.

das mit den fotos klappt übrigens nicht, wie ich von tobi gehört hab. die muss ich woanders auf den server stellen und dann verlinken. naja, vllt mach ich einfach ein fotoalbum imk studivz. aber erst, wenn ein paar schöne berlin fotos dazugekommen sind.

hm, der vollmond scheint grad ins zimmer. ich glaub ich mach mich jetzt fertig und geh irgendwann auch mal ins bett. der abend heute war irgendwie langweilig, bis auf das telefonat mit sanni und natürlich mit tobi (welch eine ehre, länger als 60 sek. mit ihm zu telefonieren!!!)

achso, ich sollte ja noch was provokatives für rtbi schreiben: *lange überleg* achja, nachbarn die zu große pakete bestellen, die der postbote dann bei mir abliefert, weil sie selbst nicht da sind, müssten immer den hausflur putzen!

kussis an alle

26.9.07 22:08
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sanni (26.9.07 22:13)
ach die sollen den flur selber putzen
nur noch 36 tage


Tobi (27.9.07 10:20)
meinen namen zu verunglimpfe "rtbi"? ist sehr provokativ das stimmt^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung